logo info ausstellungen programm kalender dhmd mehr suche
 

Blicke ! Körper ! Sensationen !

Ein Anatomisches Wachskabinett und die Kunst

11. Oktober 2014 bis 28. Juni 2015

Eine Ausstellung des Deutschen Hygiene-Museums

 

Gefördert von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und der Kulturstiftung der Länder

 

 

Ausgangspunkt der Sonderausstellung ist ein historisches anatomisches Wachskabinett, das um 1900 zum großen Teil in Dresden entstanden ist und das jetzt erstmals in einem musealen Zusammenhang zu sehen sein wird. Über hundert Jahre lang sind diese Modelle von menschlichen Körpern auf Jahrmärkten vorgeführt worden - einerseits im Dienst der Gesundheitsaufklärung, andererseits aber auch zur populären Unterhaltung breiter Bevölkerungsschichten. Mit seiner thematischen Bandbreite - von allgemeiner Anatomie über Sexualität und Geschlechtskrankheiten bis hin zu Arbeitsunfällen und Kriegsverletzungen - gewährt das Dresdner Wachskabinett wichtige Einblicke in die Körper-, Gesellschafts- und Moralvorstellungen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts.

 

Um die Aktualität der Fragestellungen erlebbar zu machen, die mit diesem Sammlungsbestand verbunden sind, konfrontiert die Ausstellung die Wachsobjekte mit körperbezogenen Arbeiten bedeutender Künstler_innen der jüngeren Vergangenheit. In diesen Werken - etwa von Louise Bourgeois, Alexandra Bircken, Marcel Duchamp, Max Ernst, Robert Gober, Damien Hirst, Mike Kelley, Zoë Leonard, Paul McCarthy, Steve McQueen, Pipilotti Rist, Pia Stadtbäumer, Paul Thek, Luc Tuymans, u.v.a. - wird das Spannungsverhältnis von Betrachter und Objekt auf unterschiedlichen Ebenen in Szene gesetzt: Was geht in uns vor, wenn wir Darstellungen von menschlichen Körpern anschauen? Welche Menschenbilder und Selbsteinschätzungen, welche Empfindungen kommen dabei ins Spiel? Welche Rolle spielen Neugierde und Voyeurismus, Geschlecht und Identität, Ekel und Mitleid, Leben und Tod, Präsenz und Distanz, Wissen und Fantasie?

 

Im Zentrum der Ausstellung werden Objekte des Dresdner Wachskabinetts in einer abstrahierenden, modernen Rekonstruktion vorgestellt, die inhaltlich seiner wahrscheinlichen historischen Präsentationsform folgt.  Gezeigt werden 183 von insgesmt 273 Objekten, darunter Wachsmodelle in Schaukästen, Wachs-Moulagen, ein Gläserner Mann, Bildtafeln, Plakate, Bücher, Fotoalben, u.a.m. Neben medizin- und kulturgeschichtlichen Erläuterungen wird den Besucher_innen hier eine weitere Vermittlungsebene geboten. Eine „Audio-Kulisse“ ermöglicht es, sich in die Atmosphäre einer historischen Jahrmarktsituation zu versetzen. In den von Schauspielern gesprochene Szenen und Dialoge werden die Reaktionen des zeitgenössischen Publikums auf die Objekte lebendig.  Auf dieser Weise wird für die heutigen Besucher ein emotionaler Zugang zu der historisch entfernten Welt der anatomischen Wachskabinette geöffnet.

 

Mit ihren vielschichtigen kuratorischen und szenografischen Zugangsweisen und Präsentationsformen stellt die Ausstellung Blicke ! Körper ! Sensationen ! auch eine Reflexion über das Ausstellen selbst dar, das ohne das produktive Spannungsverhältnis von Blick und Objekt, Betrachter und Körper nicht denkbar ist.

 

 

Daten und Fakten

Kuratorin:

Eva Meyer-Hermann, Berlin

Szenografie:

Sonja Beeck und Detlef Weitz

Produktionsleitung:

Ines Linder

Architektur:

Hans Hagemeister

Ausstellungsgrafik:

Vanessa Wolf

Audiokulisse:

Patricia Schon

Projektkoordination und wissenschaftliche Mitarbeit:

Cornelia Wagner

Wissenschaftliche Projektassistenz:

Isabel Dzierson

Assistenz:

Milka Backović, Krystina Comer, Fine Kugler, Siw Krueger, Alexandra Lay, Sophia Schäfer, Valeria Schäfer, Anna-Lena Wenzel

Wissenschaftliche Beratung:

Johanna Lang, Sandra Mühlenberend, Julia Radtke, Susanne Roeßiger

Sammlung des Deutschen Hygiene-Museums:

Susanne Roeßiger (Leitung), Julia Radtke, Johanna Lang, Marita Gottsmann, Sylke Schäfer, Marion Schneider, Marion Thalheim

Restaurierung:

Johanna Lang

Mitarbeit Restaurierung:

Florian Albrecht, Katharina Geier, Sebastian Karp, Sybille Kreft, Jürgen Knoop, Luise Kober, Tobias Lange, Roxana Naumann, Beate Rieß, Carsten Wintermann, Werkstätten des Deutschen Hygiene-Museums, in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Kunsttechnologie, Konservierung und Restaurierung von Kunst- und Kulturgut der Hochschule für Bildende Künste Dresden

Konservatorische Betreuung der Ausstellung:

Carsten Wintermann, Johanna Lang, Beate Rieß, Sybille Kreft

Ausstellungsfläche:

rund 925 qm




Die Ausstellung zeigte unter anderem Werke folgender Künstler:

 

•    Louise Bourgeois (1911-2010)

•    Marcel Duchamp (1887-1968)

•    Max Ernst (1891-1976)

•    Robert Gober (*1954)

•    Asta Gröting (*1961)

•    Damien Hirst (*1965)

•    Zoe Leonard (*1961)

•    Paul McCarthy (*1945)

•    Steve McQueen (*1969)

•    Bruce Nauman (*1941)

•    ORLAN (*1947)

•    Pipilotti Rist (*1962)

•    Rudolf Schwarzkogler (1940-1969)

•    Pia Stadtbäumer (*1959)

•    Luc Tuymans (*1958)

•    VALIE EXPORT (*1940)