Das beleuchtete Museum in der Abenddämmerung. Rechts im Vordergrund sind beleuchtete Schilder mit den aktuellen Ausstellungen.

Über uns

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Deutschen Hygiene-Museums trauern um ihren früheren Direktor Martin Roth, der am 6. August im Alter von 62 Jahren in Berlin gestorben ist. Mit seiner ebenso unwiderstehlichen wie ansteckenden Energie hat Martin Roth die Neuausrichtung und Öffnung des Museums für kulturelle und soziale Themen zielstrebig vorangetrieben. Nach seinem Amtsantritt 1991 hatte er mit sicherem Gespür für Menschen und Atmosphären ein interdisziplinäres Team von Spezialisten und Träumern zusammengestellt, das in dieser gesamtgesellschaftlichen Umbruchphase aus dem Dresdner Traditionshaus so etwas wie die Factory der Deutschen Museumslandschaft werden ließ. Das Programm der von ihm verantworteten Ausstellungsprojekte hat das Deutsche Hygiene-Museum in wenigen Jahren zu einer festen Größe in der europäischen Museumsszene gemacht, die er seit 2001 als Generaldirektor der Staatliche Kunstsammlungen Dresden und zuletzt als Leiter des Victoria & Albert Museums in London weiter mitbestimmen sollte. Die Inspiration, die von Martin Roths Ideen und seiner Persönlichkeit ausging, wird das Profil des Deutschen Hygiene-Museums noch lange prägen. Unsere Gedanken sind bei Martin Roths Familie und seinen engen Freunden in der ganzen Welt.

Überblick

Das Museum

Details

Organisation

Details

Jobs

Details

Engagement

Details

Kooperationen

Details
Im Zentrum eine junge Frau mit Kopfhörern, die sich Notizen macht. Vor und hinter ihr sind weitere Beucher.

Presse

Details

Vermietung

Details