Brooklyn Rider

Dresdner Musikfestspiele 2018
2. Jun, Sa., 20:00 Uhr

Brooklyn Rider
Dresdner Musikfestspiele 2018

2. Jun, Sa., 20:00 Uhr

Die vier Musiker des Streichquartetts Brooklyn Rider aus New York – die Teil von Yo-Yo Mas berühmten Silk Road Ensemble sind – stehen für unkonventionelles und leidenschaftliches Musizieren und Programme, die Klassiker der Quartettliteratur mit zeitgenössischen, darunter auch eigenen Kompositionen, verbinden. Diese beeindruckende programmatische und stilistische Vielseitigkeit spiegelt die musikalische Auseinandersetzung einer jungen Generation von Instrumentalisten wider, die interessiert sind an neuen Formen und Farben. Wenn Beethovens Streichquartett Nr. 11 auf Werke von Colin Jacobsen, einem Mitglied der Brooklyn Rider, oder Kayhan Kalhor trifft und die Streicherklänge durch Perkussion ergänzt werden, ist ein klangvoller und spannender Kammermusikabend garantiert.

Brooklyn Rider:
Johnny Gandelsman, Violine
Colin Jacobsen, Violine
Nicholas Cords, Viola
Michael Nicolas, Violoncello
Kayhan Kalhor, Kamancheh
Mathias Kunzli, Perkussion

Colin Jacobsen: "A Mirror for a Prince", "Beloved, Do not Let Me be Discouraged"
Ludwig van Beethoven: Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 95
Improvisationen über persische Volksweisen für Kamancheh solo;
Kayhan Kalhor: "Silent City" (Bearbeitung: Ljova)
 

Im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele 2018