Viele Menschen stehen in einem großen Raum und unterhalten sich.

Lehrerfortbildungen

Fortbildungen zur Ausstellung "Rassismus. Die Erfindung von Menschenrassen"

Führungen & Workshops


24. August 2018, Freitag, 13 bis 18 Uhr
HINTER DER FASSADE: DISKRIMINIERUNG, NEONAZISMUS UND HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN
In Kooperation mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage

Die  Fortbildung  möchte  Multiplikatoren  in  ihrer Kompetenz  zum  Thema  Diskriminierung  stärken. Ausgehend  von  eigenen  Erlebnissen  und  Fällen aus dem Arbeitskontext werden Möglichkeiten und Grenzen  des  eigenen  Handelns  ausgelotet.  Dafür werden zunächst Wirkungsweisen und Folgen sowie die Verbreitung diskriminierender Einstellungen in der Gesellschaft erörtert. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Zusammenhang von Alltagsdiskriminierung, populistischen Mobilisierungen und Neonazismus.
___________________________________________

16. November 2018, Freitag, 9 bis 17 Uhr
DA BIN ICH ANDERER MEINUNG! ARGUMENTATIONS- UND HANDLUNGSTRAINING GEGEN RECHTS
In Kooperation mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage Ziel  des  Trainings  ist  der  Erwerb  von  Argumentations-  und  Handlungskompetenzen  in  der Auseinandersetzung  mit  menschenverachtenden  Einstellungen.  Trainiert  wird  die  Fähigkeit,  diese  Einstellungen zu erkennen und zu widerlegen. Es werden inhaltliche Grundlagen vermittelt sowie Argumentationstechniken und Handlungsstrategien erarbeitet.  Diese werden verglichen und bewertet und hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit in unterschiedlichen Situationen überprüft.

Tagungen

Landestreffen

31. August 2018, Freitag
SCHULE OHNE RASSISMUS –  SCHULE MIT COURAGE SACHSEN 2018


Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist das größte Schulnetzwerk in Deutschland, dem mehr als 2.500 Schulen angehören. Es bietet Schülerinnen  und  Schülern  die  Möglichkeit,  das  Klima an  ihrer  Schule  aktiv  mitzugestalten  und  bürgerschaftliches Engagement zu entwickeln.

In  Sachsen  zählen  aktuell  81  Schulen  zum  Netzwerk,  das  stetig  wächst.  Viele  Schülerinnen  und Schüler sowie Pädagoginnen und Pädagogen setzen sich dafür ein, den Lebensraum Schule anti-rassistisch und anti-diskriminierend zu gestalten. Um dies zu unterstützen, findet einmal im Jahr ein Landestreffen des Netzwerks statt, bei dem sich die Teilnehmenden  austauschen,  Probleme  lösen,  Weiterbildung zu verschiedenen Themen wahrnehmen und Ideen für neue Projekte schmieden.

Kooperationspartner und Veranstaltungsort:
Deutsches Hygiene-Museum

Zielgruppe:
engagierte Schulakteurinnen und -akteure von SoR-SmC und interessierten Schulen
Fragen und Anregungen:
Anne Riedel, Landeskoordinatorin
E-Mail: sor-smc@netzwerk-courage.de
Tel.: 0351 48100-66 

 

___________________________________________

Tagung mit Expertenvorträgen & Praxisworkshops

17. - 19. September 2018
DIE NEUE MITTE? RECHTE BEWEGUNGEN UND IDEOLOGIEN IN EUROPA

Die Bedrohung von rechts ist deutlich vielfältiger und divergenter geworden. Nicht mehr nur gewaltbereite Neonazis arbeiten an einer Erneuerung des deutschen Reiches, auch nationalkonservative Rechtspopulisten und völkische Nationalisten, Identitäre und Reichsbürger agitieren gegen die Bundesrepublik Deutschland, jeweils mit ganz eigenen Konzepten, Zielen und Strategien.

Das Ziel der Tagung ist es, diese Vielfalt zu thematisieren und zugleich nach den verbindenden Elementen zu suchen: Welche Ideologien bilden die Versatzstücke für die unterschiedlichen Welterklärungsmodelle und welche gemeinsamen Ziele verbinden die verschiedenen Aktionsfelder am rechten Rand der Gesellschaft? Wie beeinflussen gesellschaftliche Transformationsprozesse die Zustimmung und Ablehnung zu diesen Erklärungsmodellen und Bewegungen? Welche Wechselwirkungen gibt es über mediale Berichterstattung und mediale Vernetzung zwischen Gesellschaften und dem rechten Spektrum?

Mit einem breiten Angebot aus Vorträgen und Workshops richtet sich die Tagung vor allem an jene, die in ihren beruflichen und privaten Kontexten mit diesen Herausforderungen konfrontiert werden. Auf der Tagung erhalten sie Hintergrundinformationen zu den einzelnen Akteuren und Strukturen und lernen Strategien für ihre tägliche Arbeit kennen.


Die Tagung ist im sächsischen Fortbildungs-Onlinekatalog für Pädagog*innen unter der Veranstaltungsnummer EXT04294 als Fortbildung ausgewiesen.


MEHR ERFAHREN

___________________________________________ 

Fachtagung

29. November 2018, Donnerstag, 9.30 bis 18 Uhr
MIGRATION, MENSCHENRECHTE UND RASSISMUS. HERAUSFORDERUNGEN ETHISCHER BILDUNG


Fachtagung der Professur für Philosophiedidaktik und Ethik an der TU Dresden in Kooperation  mit  dem  Deutschen  Hygiene-Museum und dem Zentrum für Integrationsstudien

Die  Tagung  im  Deutschen  Hygiene-Musem  will dazu beitragen, die gesellschaftliche Diskurskultur im Allgemeinen und den Schulunterricht im Besonderen für die Erörterung ethischer Fragen zu Migration,  Menschenrechte  und  Rassismus  zu  nutzen. Neben Vorträgen werden Workshops zur konkretenUnterrichtsgestaltung  angeboten.  Mit  dem  Ethikund  Philosophieunterricht  besteht  bereits  ein  Bildungsangebot,  das  für  die  Thematisierung  von Werten und Normen konzipiert wurde. Welche didaktisch-methodischen Konzepte stehen zur Verfügung, um Erfahrungen und Probleme mit Migration und  kulturellem  Pluralismus  zu thematisieren,  sowie normative Diskurse zu organisieren? Ethische Urteilskraft misst sich nicht an inhaltlichen Positionen, sondern an der Konsistenz und Kohärenz ihrer Begründung, sowie der Fähigkeit, auch Argumente zu  würdigen,  die  nicht  der  eigenen  Position  entsprechen.

Programm: ab August 2018
Anmeldungen: bis 1. November 2018
www.tu-dresden.de/zfi/migration-ethische-bildung

Fortbildungen zur Sonderausstellung "Shine on Me. Wir und die Sonne"

Mittwoch, 7. November 2018, 15 Uhr
Führung durch die Ausstellung
mit Kuratorin Catherine Nichols
sowie Vorstellung der Bildungsangebote ab Klasse 1

Mittwoch, 30. Januar 2019, 10 – 15 Uhr
Mobil mit Sonnenenergie
Praxisorientierter Workshop in Kooperation mit dem Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e. V. und der DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH

Der Workshop beinhaltet eine Führung durch die Sonderausstellung, theoretische Grundlagen zum Thema Photovoltaik und den Bau eines eigenen Solarmobils. Pädagoginnen  und  Pädagogen  erhalten  Informationen,  wie  sie  mit  Schülerinnen  und  Schülern  der  Klassenstufen 3 bis 6 eigene Solarboote und -autos bauen können. Dabei wird auf einen praxisorientierten Zugang zur Technik und auf Anknüpfungspunkte zum Lehrplan geachtet. Die selbstgestalteten Solarmobile können dann beim jährlichen  Wettbewerb solarisCup gegeneinander  antreten.

Ständige Angebote

DAUERAUSSTELLUNG UND KINDER-MUSEUM

Wir stellen Ihnen die Dauerausstellung oder das Kinder-Museum vor und erläutern Ihnen unsere Bildungsangebote für Ihre Schulform und Klassenstufen. Nach Ihren individuellen Wünschen könne wir gerne auch unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte setzen. 

ETHISCHE DEBATTEN IM MUSEUM

Wir stellen Ihnen das seit Jahren erprobte Programm „Wie wollen wir leben? Ethische Debatten im Museum“ vor. Alternativ können Sie auch eine vertiefende thematische Fortbildung zu einem der dort behandelten Themenfelder vereinbaren..

LERNEN IM MUSEUM

Wie können Museen als Lernorte genutzt werden? Was und wie lernen Kinder und Jugendliche in Museen? In dieser Fortbildung laden wir Sie dazu ein, sich mit den Potenzialen des Museums als Lern- und Erfahrungsraum zu beschäftigen und museumsspezifische Vermittlungsformen kennenzulernen.

FORSCHENDES LERNEN IM MUSEUM

Mit den Methoden des Forschenden Lernens werden Kinder und Jugendliche dazu motiviert, eigene Fragen zu stellen. Sie unterstützen sie dabei, selbstständig Antworten zu erarbeiten und ihre Arbeitsergebnisse zu präsentieren. Mit ihrem spezifischen Erfahrungspotenzial bieten Museen für diese Lernfomen ein perfektes Betätigungsfeld.In unserer Fortbildung lernen Sie Methoden für die unterschiedlichen Arbeitsphasen kennen und erproben diese teilweise vor Ort. Die Fortbildung ist geeignet für alle Fächer, Klassenstufen und Schulformen.