Verschiedene Publikationen des Hygiene-Museums.

Publikationen

Folgende Titel können Sie im Buchhandel erwerben

Außerdem können Sie sie bei uns per E-Mail bestellen.
Bitte beachten Sie, dass zu dem angegebenen Preis die Portogebühr (Büchersendung lt. aktueller Preisliste der Deutschen Post) und 2,50 € Bearbeitungs- und Verpackungsgebühr berechnet werden muss.
Der Mindesbestellwert beträgt 9,95 €

Ihre Auswahl

Viele Frauen und Männer halten ihre Arme in Tanzpositionen nach oben. Der der rechte Ecke oben ist eine kreissegmentförmige weiße Fläche auch der in roten Kleinbuchstaben tanz! steht. Darunter steht kleiner in schwarzer Schrift Wie wir uns und die Welt bewegen.
Ausstellungspublikation

TANZ! WIE WIR UNS UND DIE WELT BEWEGEN

Hrsg. von Colleen M. Schmitz für das Deutsche
Hygiene-Museum
Diaphanes Verlag, Zürich/Berlin, 2013
288 Seiten, Broschur, zahlreiche Abbildungen
ISBN 978-3-03734-426-2

29,95 € im Museumsshop

Der Titel Über Grenzen: On borders steht in weißer Schrift auf einem Bild, das einen Mann in Arbeitskleidung mit schwarzer Kapuze auf dem Kopf und einem Gewehr in der Hand in einem Wald zeigt.
Ausstellungspublikation

ÜBER GRENZEN

Hrsg.: Ostkreuz - Agentur der Fotografen
Mit Texten von Andrea Böhm, Wolfgang Büscher, Fabian Dietrich, Anna-Christina Hartmann und Marcus Jauer
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2012, 296 Seiten, 160 Abbildungen
ISBN 978-3-7757-3431-8

38 € - im Museumsshop vergriffen

Eine bunte Gruppe an Menschen ist schemenhaft dargestellt. Darüber steht schwarzen Großbuchstaben ZUKUNFT LEBEN.
Ausstellungspublikation

ZUKUNFT LEBEN
DIE DEMOGRAFISCHE CHANCE

Hrsg. v. Karl Ulrich Mayer
Nicolai-Verlag, Berlin 2013
200 Seiten, 18,5 x 27 cm,
80 farbige Abbildungen und Infografiken, Klappenbroschur
ISBN 978-3-89479-769-0

VERGRIFFEN

Band 9 mit dem Titel Wege zur Kultur: Barrieren und Barrierefreiheit in Kultur- und Bildungseinrichtungen von Anja Tervooren und Jürgen Weber, Böhlau Verlag. Titel in orangenen Großbuchstaben auf weißem Hintergrund, Untertitel in weißen Großbuchstaben auf orangenem Hintergrund. Darunter sind zwei weiße Statuen von liegenden Frauen abgebildet.
Schriftenreihe DHMD

WEGE ZUR KULTUR

Band 9: Schriften des Deutschen Hygiene-Museums
Herausgegeben von Anja Tervooren (Juniorprofessorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg) und Jürgen Weber (Stellvertretender Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar)
Böhlau Verlag Köln Weimar Wien 2012
ISBN 978-3-412-20784-7
29,90 € im Museumsshop

Um Barrieren ab- und Barrierefreiheit auszubauen und die Zugänglichkeit von Museen, Bibliotheken
und Hochschulen zu verbessern, sind zwei Formen von Wissen vonnöten, die dieser Band kompakt
präsentiert. Auf der einen Seite Wissen über gesetzliche Rahmenbedingungen, über bauliche und
informationstechnische Standards, über Präsentationsweisen von Kultur und Wissen in Ausstellungen,
im virtuellen Raum, in Bibliothekskatalogen etc.

Um Barrierefreiheit aber weiterentwickeln zu können, ist auf der anderen Seite ein Verständnis der
komplexen Entstehungsbedingungen der Kategorie Behinderung notwendig, die historischen
Wandlungsprozessen unterliegt. Behinderung ist kein Zustand; Behinderung wird alltäglich in
Handlungsvollzügen aller Beteiligten und durch die materielle Umwelt hergestellt. Im Rahmen der
interdisziplinären Disability Studies wird deshalb der Umgang mit Behinderung aus der Perspektive
der Technik-, Medizin-, Sozial- und Kunstgeschichte, der Ethik und der Sozial-, Erziehungs- und
Kulturwissenschaften analysiert.

Band 10 mit dem Titel Das Museum als Lern- und Erfahrungsraum: Grundlagen und Praxisbeispielen von Gisela Staupe, Böhlau Verlag. Der Titel steht in weißen Großbuchstaben auf hellblauem Hintergrund, der Untertitel in weißen großbuchstaben auf schwarzem Hintergrund. Darunter ist ein buntes Bild mit einem Mann, der an großen geometrischen Objekten hängt.
Schriftenreihe DHMD

DAS MUSEUM ALS LERN- UND ERFAHRUNGSRAUM. GRUNDLAGEN UND PRAXISBEISPIELE

Band 10: Schriftenreihe des Deutschen Hygiene-Museums
Herausgegeben von Gisela Staupe
Böhlau Verlag 2012 Köln Weimar Wien
ISBN 978-3-412-20954-4
17,90 € im Museumsshop

Band 8 mit dem Titel Kultur als Chance: Konsequenzen des demografischen Wandels von verschiedenen Autoren im Böhlau Verlag herausgegeben. Der Titel steht in weißem Großbuchstaben auf einem Foto, das Gartenstühle vor einer Kirche zeigt. Darunter steht in grünen Großbuchstaben auf weißen Hintergrund der Untertitel.
Schriftenreihe DHMD

KULTUR ALS CHANCE

Band 8: Schriften des Deutschen Hygiene-Museums
Herausgegeben von Karl-Siegbert Rehberg, Gisela Staupe und Ralph Lindner unter Mitarbeit von Manuel Frey und Christian Holtorf, 
Dresden
Böhlau Verlag Köln Weimar Wien 2011
ISBN 978-3-412-20681-9
24,90 € im Museumsshop

In den strukturschwachen Regionen der Bundesrepublik hat aufgrund des Bevölkerungsrückgangs
ein Schrumpfungsprozess eingesetzt, der sich vor allem in sinkender Nachfrage und abnehmenden
Steuereinnahmen ausdrückt. Viele soziale und kulturelle Einrichtungen wie Theater und Bibliotheken,
Museen und Musikschulen sind bereits in ihrer Arbeit eingeschränkt oder müssen Einschränkungen
befürchten.
Schon heute ist sicher, dass die demografische Entwicklung die Nutzer von Kultureinrichtungen wie
deren Dichte nachhaltig verändern wird. Zugleich wachsen die Anforderungen an Kultur und Bildung.
Sie sollen als Bindemittel der Gesellschaft dienen, Identitäten befördern und Randgruppen
integrieren. Aber welche Kultur soll vermittelt werden? Wie kann sich die kulturelle Infrastruktur
stärker an den Interessen der Nutzer orientieren? Wie reagieren wir auf zunehmende Polarisierungen
zwischen Stadt und Land, zwischen Familien und Kinderlosen, zwischen Jungen und Alten?

In einer Mischung aus international ausgerichteten Analysen und der Vorstellung von regional
verankerten Handlungsmodellen greifen in diesem Band Wissenschaftler und Politiker in die
Diskussion ein. Er will dazu beitragen, die kulturpolitischen Herausforderungen der Zukunft auf solide
Fundamente zu stellen.

Der Aufsatzband enthält Texte, die auf der Tagung "Kultur als Chance? Konsequenzen des
demographischen Wandels für Sachsen" gehalten wurden, die am 14. und 15. Mai 2009 im
Deutschen Hygiene-Museum in Dresden stattgefunden hat. Die Publikation wurde um Texte ergänzt,
die das thematische Spektrum über sächsische Fragestellungen hinaus erweitern. 

Der Titel Kamera! Licht! Aktion!: Filme über Körper und Gesundheit 1915-1990 der Reihe Sammlungsschwerpunkte. Titel in blauen Großbuchstaben auf grünbauem Hintergrund. Darunter sitzt eine künstliche Figur, die wie ein Mensch aussieht, an einem Schreibtisch und raucht.
Sammlungsschwerpunkte

KAMERA! LICHT! AKTION!
FILME ÜBER KÖRPER UND GESUNDHEIT 1915 BIS 1990

Eine Publikation in der Reihe "Sammlungsschwerpunkte"
Bd. 4 (inkl. DVD)
Hrsg.: Susanne Roeßiger und Uta Schwarz für das Deutsche Hygiene-Museum
Sandstein-Verlag, Dresden 2011
ISBN 978-3-942422-36-9

Das Medium Film ist seit Längerem Gegenstand der historischen Forschung. Das gilt inzwischen auch für Auftrags- und Gebrauchsfilme, wie sie sich in der Sammlung des Deutschen Hygiene-Museums befinden. Dieser Bestand umfasst 214 Aufklärungsfilme und Gesundheitsspots – darunter bemerkenswerte Beispielen aus der Zeit 1915 bis 1939. Die meisten der Filme stammen allerdings aus der DDR und wurden in den DEFA-Studios produziert.

Fünf Autorinnen und Autoren begeben sich in diesem Band auf eine Spurensuche durch dieses wenig bekannte filmische Material. Sie entwickeln erste Ansatzpunkte für eine noch ausstehende Geschichte des Gesundheitsfilmes in Deutschland. Ein ausführliches Bestandsverzeichnis dokumentiert sämtliche Filme mit Kommentaren zu den Serienproduktionen und thematischen Schwerpunkten. Das Buch ist reich illustriert mit Frames aus den Filmen. Durch Auswahl und Gruppierung eröffnen sie weitere innovative Zugänge zum Filmmaterial. Für die beiliegende DVD wurden sechzehn zeittypische Beispiele ausgewählt: Dazu gehören Gesundheitsspots aus der Werbesendung "Tausend Tele-Tipps" des Fernsehens der DDR ebenso wie ein Animationsfilm des Avantgarderegisseurs Kurt Weiler und der DDR-Aufklärungsklassiker "Mann und Frau intim".

Titel Körper in Wachs: Moulagen in Forschung und Restaurierung der Reihe Sammlungsschwerpunkte. Titel in roten Großbuchstaben auf hellem Hintergrund. Im Zentrum des Einbandes ist ein Foto von einem Gesicht mit Hautentzündung aus Wachs.
Sammlungsschwerpunkte

KÖRPER IN WACHS
MOULAGEN IN FORSCHUNG UND RESTAURIERUNG

Eine Publikation in der Reihe "Sammlungsschwerpunkte", Bd. 3
Hrsg.: Johanna Lang, Sandra Mühlenberend und Susanne Roeßiger für das Deutsche Hygiene-Museum
Sandstein-Verlag, Dresden 2010
ISBN 978-3-942422-18-5
14,80 € im Museumsshop

Tödliche Medizin im Nationalsozialismus: Von der Rassenhygiene zum Rassenmord von Klaus-Dietmar Henke, Band 7, Böhlau Verlag. Titel in blauen Großbuchstaben, Untertitel in braunen Großbuchstaben, darunter ein Bild von einem Auge, dass mit einem Gerät vermessen wird.
Schriftenreihe DHMD

TÖDLICHE MEDIZIN IM NATIONALSOZIALISMUS

Band 7: Schriften des Deutschen Hygiene-Museums
Herausgegeben von Klaus-Dietmar Henke
Böhlau Verlag 2008 Köln Weimar Wien
ISBN 978-3-412-23206-1
27,90 €
VERGRIFFEN

Escape!: Computerspiele als Kulturtechnik von Claus Pias und Christian Holtorf, Band 6, Böhlau Verlag. Titel in groß geschriebenen pinken Buchstaben auf weißem Hintergrund, Untertitel in großgeschriebenen, weißen Buchstaben auf pinkem Hintergrund. Unten rechts die Escape Computertaste.
Schriftenreihe DHMD

ESCAPE! - COMPUTERSPIELE ALS KULTURTECHNIK

Band 6: Schriften des Deutschen Hygiene-Museums
Herausgegeben von Claus Pias und Christian Holtorf
Böhlau Verlag 2007 Köln Weimar Wien
ISBN 973-3-412-01706-4
29,90 € im Museumsshop