Ein langer, heller Flur links mit Fenstern und rechts mit Türen. Der Boden ist grün. Die Fenster mit Sicht zum Innenhof.

Aktuelle Ausschreibungen

Werkstudent (m/w/d)

Das Deutsche Hygiene-Museum ist eine interdisziplinäre Kultur- und Wissenschaftseinrichtung. Im Mittelpunkt seiner Dauerausstellung "Abenteuer Mensch" steht die Vermittlung von Wissen zum Körper, während das Kinder-Museum erlebnisorientierte Zugänge zum Thema "Welt der Sinne" ermöglicht. Die vielbeachteten Sonderausstellungen beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur.  

Für die Vorbereitung des Ausstellungsprojektes "FAKE. Die ganze Wahrheit" sucht die Stiftung zum 1. November 2021 befristet bis zum 31. Januar 2022 einen  

Werkstudenten (m/w/d)  

für 20 Stunden pro Woche.  

FAKE, eine Übernahme aus dem Stapferhaus Lenzburg, ist eine Ausstellung mit einem hohen Anteil an Partizipation und Interaktion. Die Besucherinnen und Besucher werden zu Mitarbeiter:innen des "Amts für die ganze Wahrheit" mit Abteilungen, die sich mit Wahrheit und Lüge aus philosophischer, kulturtheoretischer, pädagogischer, soziologischer und medienwissenschaftlicher Perspektive auseinandersetzen. Dazu zählt der Umgang mit Fake News, aber auch die positive Seite des Lügens im sozialen Gefüge. Bei der Adaption der Ausstellung wird es auch darum gehen, neue inhaltliche Schwerpunkte zu setzen, bestehende zu aktualisieren und insbesondere den deutschen (und sächsischen) Kontext verstärkt zu berücksichtigen.    

Als Werkstudent:in unterstützen Sie das Ausstellungsteam bei Recherchen und organisatorischen Tätigkeiten.

Das Aufgabengebiet umfasst unter anderem:

  • Recherche zu den Unterthemen der Ausstellung
  • Anfragen von Exponaten und Medieninhalten
  • Korrespondenzen zur Klärung von Leihnahmen und Lizenzrechten
  • Unterstützung bei organisatorischen Abläufen  
  • Mitarbeit an der Erstellung von Exponattexten Anforderungsprofil:  
  • ordentlich Studierende:r an einer kultur-, geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fachrichtung
  • Freude an interdisziplinärer Teamarbeit  
  • assoziatives Denken und kreativer Umgang mit Themen
  • hohes Maß an Engagement, Kommunikations- und Organisationsvermögen  
  • ausgeprägtes Interesse an den Ausstellungsthemen  
  • sehr gute Englischkenntnisse, Beherrschung einer weiteren Fremdsprache ist von Vorteil

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung: Zu den Aufgabeninhalten der Stelle: Frau Dr. Hartmann (Tel. 0351/48 46 207), zum Besetzungsverfahren Frau Hofmann (0351/48 46 308).  

Das Deutsche Hygiene-Museum hat sich zum Ziel gesetzt, die Diversität in der Belegschaft zu erhöhen mit einem diversen Team aus unterschiedlichen Herkunftskulturen. Wir freuen uns daher über Bewerbungen aller Nationalitäten, von People of Color, Schwarzen Menschen sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Bewerbungen von Schwerbehinderten berücksichtigen wir entsprechend den Zielsetzungen des Schwerbehindertenrechts. Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen, darunter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.  

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.  

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe bis zum 5. Oktober 2021 elektronisch zusammengefasst in einem PDF-Dokument an bewerbung@dhmd.de. oder postalisch an:  

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Frau Hofmann, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden.    

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 der EU-DSGVO ausschließlich für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung bei der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum ergeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter https://www.dhmd.de/datenschutz/.