Ein langer, heller Flur links mit Fenstern und rechts mit Türen. Der Boden ist grün. Die Fenster mit Sicht zum Innenhof.

Aktuelle Ausschreibungen

Mitarbeiter*in für den Bereich Finanzen

Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden ist eine moderne, interdisziplinäre Kultur- und Wissenschaftseinrichtung. Im Mittelpunkt seiner Dauerausstellung "Abenteuer Mensch" steht die Vermittlung von Wissen zum Körper, während das Kinder-Museum erlebnisorientierte Zugänge zum Thema "Welt der Sinne" ermöglicht. Die vielbeachteten Sonderausstellungen beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur.

Für die 4. Sächsische Landesausstellung "Industrie | Kultur | Mensch" (Arbeitstitel) stellt die Stiftung ab sofort befristet bis 31. Dezember 2020 (mit der Option auf Verlängerung bis 31. März 2021)

eine*n Mitarbeiter*in für den Bereich Finanzen / Drittmittel

in Teilzeit (30 Stunden/Woche) mit der Option auf Vollzeit (40 Stunden/Woche) ein.

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.:

  • Vollständige buchhalterische Betreuung des Projekts
  • Überwachung der Einnahmen- und Ausgabenentwicklung
  • Berichte an Zuwendungsgeber (Zwischen- und Verwendungsnachweise)
  • Mittelabrufe
  • Prüfung von Bestellunterlagen und Rechnungen
  • Sämtliche Buchungen in NAVISION Dynamics (Mittelbindungen, Rechnungen, Mittelzuteilungen, Kontenabgleiche)
  • Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung
  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Bearbeitung von Rechnungen (Prüfung, Erfassung, Korrektur)
  • Liquiditätsüberwachung und -planung
  • Vorbereitung und Ausführung von Monats- und Jahresabschlussarbeiten
  • Abrechnung von Reisekosten
  • Allgemeine administrative Tätigkeiten
  • Unterstützung der Abt. Einkauf bei folgenden Aufgaben mit Fortschritt des Projektes:
    - Materialbeschaffung und Angebotsanforderung, Bearbeitung im Warenwirtschaftssystem
    - Warenannahme und Wareneingangskontrolle, Rechnungskontrolle
    - Versand von Lieferungen
    - Bearbeitung und Überwachung von Bestellungen

Anforderungsprofil:

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation mit Berufserfahrung auf diesem Gebiet
  • Kenntnisse und praktische Erfahrung im kaufmännischen Rechnungswesen und Controlling
  • Versierter Umgang mit MS-Office-Produkten, insbesondere ausgezeichnete Excel-Kenntnisse
  • Anwenderkenntnisse im Umgang mit Warenwirtschaftssystemen und Buchhaltungssoftware (vorzugsweise NAVISION Dynamics)
  • Kenntnis des Sächsischen Reisekostengesetzes von Vorteil
  • Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • Selbstständige, strukturierte, serviceorientierte Arbeitsweise, soziale Kompetenz und Teamorientierung
  •  Kenntnisse der englischen Sprache von Vorteil
  • Erfahrung im öffentlichen Zuwendungsrecht wünschenswert


Die Vergütung erfolgt nach Haustarifvertrag.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen, darunter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten, von People of Color sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähigen Unterlagen inklusive Zeugnissen und Beurteilungen sowie unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 31. Januar 2019 an:

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum
Geschäftsbereich 3
Lingnerplatz 1
01069 Dresden

oder: bewerbung@dhmd.de

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesendet, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Projektassistenz Inklusion

Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden ist eine moderne, interdisziplinäre Kultur- und Wissenschaftseinrichtung. Im Mittelpunkt seiner Dauerausstellung "Abenteuer Mensch" steht die Vermittlung von Wissen zum Körper, während das Kinder-Museum erlebnisorientierte Zugänge zum Thema "Welt der Sinne" ermöglicht. Die vielbeachteten Sonderausstellungen beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur.

Für die Zentralausstellung der 4. Sächsischen Landesausstellung "Industrie | Kultur | Mensch" (Arbeitstitel) stellt die Stiftung vorbehaltlich der Bewilligung der beantragten Fördermittel zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30. Juni 2020  

eine Projektassistenz Inklusion (m/w/d)

in Vollzeit (40 h/Woche) ein.

Vom 25. April bis zum 1. November 2020 wird die 4. Sächsische Landesausstellung die gesamte Region Südwestsachsen als eine Wiege der deutschen Industrialisierung thematisieren. Mit dem inhaltlichen Schwerpunkt "Mensch, Kultur und Industrie" werden eine Zentralausstellung im Audi-Bau in Zwickau und sechs eigenständige Teilausstellungen an authentischen Schauplätzen Einblicke in die sächsische Industriekultur präsentieren. Dieses umfassende Konzept wird die Geschichte der Industrialisierung in Sachsen und Deutschland Revue passieren lassen und Schlaglichter auf ihre Weiterentwicklung in der Zukunft werfen.

Bei der Umsetzung der Ausstellung soll auf vielen Ebenen auf die Belange von Menschen mit Lernschwierigkeiten, blinden / sehbehinderten Menschen und Gehörlosen / Menschen mit Hörbehinderung eingegangen werden.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Entwicklung, Planung und Umsetzung der inklusiven Erschließung der Ausstellung, insbesondere die Koordination externer Partner und Dienstleister für die Umsetzung der inklusiven Angebote. Zu diesen gehören beispielsweise Tastobjekte, Audiodeskription und Untertitelung von Filmen, Übersetzungen in Deutsche Gebärdensprache und Leichte oder Einfache Sprache.
  • Absprachen mit Gestaltern, Grafikern und Produktionsleitern hinsichtlich der inklusiven Anforderungen und Richtlinien (Kontraste, Präsentationshöhen, etc.)
  • Entwicklung, Planung, Umsetzung der Vermittlungsangebote für die verschiedenen Besucher*innengruppen
  • Teilweise Betreuung ausgewählter Veranstaltungen zur Barrierefreiheit im Begleitprogramm
  • Zusammenarbeit mit einschlägigen Vereinen und Verbänden sowie Bildungsinstitutionen in Dresden und Zwickau
  • Schwerpunktrecherche zu möglichen inklusiven Themen in der Ausstellung in Absprache mit dem Kurator


Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium einer kultur- oder geisteswissenschaftlichen Fachrichtung
  • Berufserfahrung im Bereich Inklusion, möglichst im Bereich Museum, Ausstellungen und Medien
  • Fähigkeit zu assoziativem Denken und kreativem Umgang bei der Umsetzung wissenschaftlicher Inhalte für ein breites Publikum
  • Sehr hohes Maß an organisatorischem Geschick, persönlichem Engagement, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Aufgeschlossenheit gegenüber interdisziplinärer Teamarbeit

Wir bieten eine interessante Aufgabe in einem kreativen Umfeld und einem aufgeschlossenen Team.

Arbeitsort ist bis 31. Januar 2020 das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden. Ab 1. Februar 2020 ist der Arbeitsort Zwickau (Audi-Bau).

Die Vergütung erfolgt nach Haustarifvertrag.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen, darunter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten, von People of Color sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt

Ihre aussagefähigen Unterlagen inklusive Zeugnissen und Beurteilungen sowie unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 31. Januar 2019 an:

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum
Geschäftsbereich 3
Lingnerplatz 1
01069 Dresden

oder: bewerbung@dhmd.de

Von der Zusendung von Publikationen bitten wir abzusehen. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesendet, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Mitarbeiter Veranstaltungsbereich/Haustechnik (m/w/d)

Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden ist eine moderne, interdisziplinäre Kultur- und Wissenschaftseinrichtung. Im Mittelpunkt seiner Dauerausstellung "Abenteuer Mensch" steht die Vermittlung von Wissen zum Körper, während das Kinder-Museum erlebnisorientierte Zugänge zum Thema "Welt der Sinne" ermöglicht. Die vielbeachteten Sonderausstellungen sowie ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur.

Das Deutsche Hygiene-Museum verfügt über ein Tagungszentrum, das für die technische und organisatorische Durchführung von internen und externen Veranstaltungen aller Art zuständig ist. Es unterstützt damit nicht nur die eigenen Programmaktivitäten des Museums, sondern ist auch Dienstleister für die Nutzer der zahlreichen Räumlichkeiten des Museums. Für Veranstaltungen stehen vierzehn Tagungsräume mit einer Kapazität von insgesamt 1.766 Plätzen, drei Foyers und zwei Freiflächen zur Verfügung. Pro Jahr nehmen an in- und externen Veranstaltungen bis zu 70.000 Gäste teil.

Für den Bereich Veranstaltungs- und Haustechnik stellt die Stiftung ab sofort, zunächst befristet bis Ende 2021,

einen Mitarbeiter Veranstaltungsbereich/Haustechnik (m/w/d)

in Vollzeit (40 Stunden/Woche) ein.

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.:

  • Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Veranstaltungsdurchführung im Deutschen Hygiene-Museum unter Einhaltung der Hausordnung, der Brandschutzbestimmungen sowie der Versammlungsstättenverordnung
  • selbstständige Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungsräumlichkeiten durch Ein- und Ausbau der Bestuhlung, von Bühnenpodesten sowie Technik (Ton-, Licht- und Präsentationstechnik) entsprechend der Vorgaben und Anforderungen unter Beachtung der zutreffenden Gesetze und Verordnungen
  • eigenverantwortliche zeitliche Planung der notwendigen Umbauarbeiten in den Veranstaltungsräumen auf Basis der Belegungs- und Anforderungspläne
  • direkter Kundenkontakt während der Veranstaltung, um auf Änderungen und Wünsche der Kunden kurzfristig reagieren zu können
  • ton-, licht- und projektionstechnische Betreuung von Veranstaltungen
  • Wahrnehmung der Aufsichtspflicht zur Wahrung der eigenen Interessen und Pflichten als Betreiber gegenüber dem Veranstalter und zur Gewährleistung von Ordnung sowie Sicherheit für alle Beteiligten bei der Veranstaltungsdurchführung
  • Durchführung von kleineren Werterhaltungs-, Instandsetzungs- und Reinigungsarbeiten im Veranstaltungsbereich
  • Gewährleistung der Sicherung und Wirtschaftlichkeit bei der Aufgabenerfüllung
  • in veranstaltungsfreien Zeiten Unterstützung der Abteilung Haustechnik bei:
  • Müllbeseitigung und unterstützende Tätigkeiten im Bereich der Haustechnik
  • Winterdienst


Anforderungsprofil:

  • abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mind. 3 Jahren (vorzugsweise Fachkraft für Veranstaltungstechnik oder gleichartig)
  • Kenntnisse im Umgang mit und der Bedienung von Ton- und Beleuchtungstechnik, Projektionstechnik und transportablen Anlagen
  • technische und handwerkliche Fähigkeiten
  • hohes Maß an Eigenverantwortung und Selbstständigkeit
  • strukturiertes Arbeiten, Einsatzbereitschaft und Flexibilität sowie Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
  • hohe Einsatzbereitschaft auch zu Spätdiensten und Diensten an Wochenenden und Feiertagen
  • Elektro- und IT-Kenntnisse von Vorteil


Die Vergütung erfolgt nach Haustarifvertrag.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen, darunter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten, von People of Color sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähigen Unterlagen inklusive Zeugnissen und Beurteilungen sowie die Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 15. Februar 2019 an:

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum
Geschäftsbereich 3
Lingnerplatz 1
01069 Dresden

oder:         bewerbung@dhmd.de

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesendet, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.