Begleitprogramm "Future Food" Veranstaltungen & Videocast zur aktuellen Sonderausstellung

Hinweis

Derzeit können im Museum keine Veranstaltungen stattfinden und davon ist vor allem das Begleitprogramm zu unserer neuen Sonderausstellung "Future Food" betroffen. Auf gehaltvolle Diskussionen aus dem Deutschen Hygiene-Museum müssen Sie jedoch nicht verzichten: In unserer vierteiligen Videocast-Reihe "Dresdens Future Food" sprechen lokale Akteure über die wichtigsten Fragen rund um die Zukunft unserer Ernährung. Wir planen derzeit - unter Vorbehalt - den Neustart unserer Veranstaltungen im Herbst. Die Termine und Veranstaltungsinformationen zum Begleitprogramm "Future Food" finden Sie auf dieser Seite. Anmeldeinformationen folgen in Kürze!

Schließen

Oktober 2020

Symmetrisch angeordnetes Frühstüc mit Dumplings, Früchten und Tee
Do. 1. Okt, 19:00 Uhr

Zu Tisch: Über das Vereinende und Trennende des Essens

Ein interreligiöses Gastmahl in Kooperation mit der Katholischen Akademie Dresden

Details

November 2020

Symmetrisch angeordnetes Frühstück mit Gebäck, Erdbeeren und Tee
Literatur
Do. 12. Nov, 19:00 Uhr

Food for Future. Literarische Rezepte für die Welt von morgen

Lesung und Gespräch mit den Schriftstellern Eckhart Nickel und Ingo Niermann

Details
Symmetrisch angeordnetes Frühstück mit Gebäck
Fr. 13. Nov, 16:00 Uhr

Meet the Artist

Gespräch mit der Künstlerin Kasia Fudakowski

Details
Symmetrisch angeordnetes Frühstück mit Gebäck, Früchten und Kaffee
Vortrag/Diskussion
Do. 19. Nov, 19:00 Uhr

Superfood der Dürre

Eine Spekulative Dinner Performance von UnDesignUnit

Details
August – Oktober 2020, an verschiedenen Sonntagen, ab 9:30 Uhr (mit Anmeldung)

Future Food Lab. Probieren kommt nach dem Studieren

Food-Workshops in Kooperation mit UFER-Projekte Dresden e.V.


Nichts umkommen lassen, die Zutaten kontrollieren, guten Geschmack selber machen: Wer wissen will, wie man Lebensmittel des täglichen Bedarfs auch selber herstellen und haltbar machen kann, ist in unseren Workshops herzlich willkommen. Ob Marmeladen, Limos, Hafermilch oder saure Gemüsesticks – beim gemeinsamen Kochen in der Offenen Küche der Alten Gärtnerei in Dresden-Pieschen vermitteln wir Rezepte, Tipps und Tricks, um Lebensmittel haltbar und noch leckerer zu machen.

 

Sonntag, 9. August, 9:30–13:00 Uhr
Hafermilch selber machen
Inhalt: Mit Wasser, Hafer, Salz und ein bisschen Zauberei eine süße leckere vegane Milchalternative herstellen und viele Transportkosten und  Müll vermeiden
Referent: Paavo Günther, Havelmi*** Potsdam
Ort: Koko (in der Alten Gärtnerei), Heidestraße (neben der Nummer 34), 01127 Dresden-Pieschen

Anmeldung unter: https://ufer-projekte.de/veranstaltungen/vom-hafer-gestochen-pflanzenmilch-selber-machen-2/


Samstag, 5. September 2020, 14:30-18:30 Uhr
Permakultur im Garten
Inhalt: Einführung in die Grundsätze nachhaltiger Gartengestaltung nach dem Prinzip der Permakultur, bei der natürliche Ökosysteme und Kreisläufe in der Natur beobachtet und nachgeahmt werden

Referent: Torsten Görg, Permakultur-Designer Dresden

Ort: Wurzelwerk & Alte Gärtnerei, Heidestraße (neben der Nummer 34), 01127 Dresden-Pieschen

Anmeldung unter: https://ufer-projekte.de/veranstaltungen/sich-in-die-nesseln-setzen-permakultur-im-garten/

 

Sonntag, 4. Oktober 2020, 10:00–15:00 Uhr

Apfel, Birnen, Quitten
Inhalt: Vermittlung vielfältiger Verarbeitungsmöglichkeiten von Obst aus dem Garten zu Saft, Kompott, Trockenobst, Essig oder Cidre
Referent: Gesine Hildebrandt, UFER-Projekte Dresden e.V.
Ort: Koko (in der Alten Gärtnerei), Heidestraße (neben der Nummer 34), 01127 Dresden-Pieschen
Anmeldung unter: https://ufer-projekte.de/veranstaltungen/in-den-sauren-apfel-beissen-aepfel-birnen-quitten-2/


Samstag, 31. Oktober 2020, 14:00–18:00 Uhr
Kim Chi und Co
Inhalt: Gemeinsam Gemüse fermentieren, u.a. Kim Chi, Weißkraut, Gurken oder Wurzelgemüse
Referent: Gregor Scholtyssek, UFER-Projekte Dresden e.V.
Ort: Koko (in der Alten Gärtnerei), Heidestraße (neben der Nummer 34), 01127 Dresden-Pieschen

Anmeldung unter: https://ufer-projekte.de/veranstaltungen/sauer-macht-lustig-kimchi-co/

Digitales

Dresdens "Future Food" - der Videocast zur Ausstellung

Regional, saisonal und nachhaltig - diese Leitprinzipien für eine Ernährungsstrategie mit Zukunft sind der Ansatzpunkt für diese digitale Gesprächsreihe. Regional: Wir sprechen mit Menschen, die in und um Dresden über Ernährung forschen und nachdenken, Lebensmittel anbauen und produzieren, sie verarbeiten, damit handeln, sie konsumieren und verfeinern. Saisonal: Wir wollen wissen, wie die aktuelle Situation rund um Corona ihren Tätigkeitsbereich in Bezug auf Ernährung beeinflusst. Nachhaltig: Uns interessiert, welche langfristigen Strategien es braucht, damit wir uns auch in Zukunft gesund, genussvoll, ressourcenschonend und krisensicher ernähren können.

Vier Themen erwarten Sie in den jeweils ca. halbstündigen Folgen, die den Leitthemen der Ausstellung Produzieren-Handeln-Wählen- Essen und damit unserer Ernährung vom Acker bis auf den Teller folgen!

Produktion: artgenossen.tv
Titelanimation: Andreas Zimmer, fizzy mint GbR

Die Vermittlungsprogramme zur Ausstellung "Future Food" werden gefördert durch

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Produzieren: Welche Landwirtschaft ernährt uns heute und in Zukunft? (Vorschaubild zum Video)

#1 Produzieren: Welche Landwirtschaft ernährt uns heute und in Zukunft?

Folge 1 der Videocast-Reihe Dresdens Future Food blickt auf den gegenwärtigen Zustand der Landwirtschaft und fragt, was diese krisensicher und zukunftsfähig macht. Sie sucht Antworten auf drängende Fragen der Nahrungsmittelerzeugung zwischen industrieller und biologischer Landwirtschaft, zwischen Ökonomie und Ökologie, zwischen Spitzentechnologie und Naturnähe.

Gäste:

Prof. Dr. Thomas Herlitzius, Agrarwissenschaftler, Technische Universität Dresden

Bernhard Probst, Landwirt und Chef des sächsischen Bio-Betriebs Vorwerks Podemus

Moderation: Kristin Heinig, Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Handel: Wer versorgt uns heute und in Zukunft (Vorschaubild zum Video)

#2 Handel: Wer versorgt uns heute und in Zukunft

Die zweite Folge der Videocast-Reihe fragt danach, wie ein krisenfähiger Handel in Dresden aussehen kann und ob dieser vermehrt regional oder global ausgerichtet sein sollte. Wir sprechen über Wirtschaftlichkeit, Fairness und Genuss und gehen der Frage nach, wie kurze Wege, globale Handelsstrukturen und der Kontakt zu Konsument*innen und Produzent*innen den regionalen Handel prägen.

Gäste:

Franziska Liebe, Öffentlichkeitsarbeit, VG Verbrauchergemeinschaft für umweltgerecht erzeugte Produkte Dresden eG

Roger Ulke, Vorstandsprecher, Konsum Dresden eG

Alexander Schrode, Umweltökonom und geschäftsführender Vorstand, NAHhaft Dresden

Moderation: Maria Matthes, Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Wählen: Welche Ernährung tut uns und dem Klima gut? (Vorschaubild zum Video)

#3 Wählen: Welche Ernährung tut uns und dem Klima gut?

In Folge 3 der Videocast-Reihe "Dresdens Future Food" beschäftigt uns die Frage, wie wir durch unsere Ernährungsentscheidungen unser eigenes Wohlbefinden, aber auch Umwelt und Klima beeinflussen.

Gäste:
Frederike Becker, Projektkoordinatorin für Umweltbildung im Projekt Klimafreundlich Kochen in Dresden des BUND Dresden Bund für Umwelt und Naturschutz Dresden

Prof. Dr. Stefan Ehrlich, Professor für Psychosoziale Medizin und Entwicklungsneurowissenschaften, Leiter des Zentrums für Essstörungen an der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Uniklinikum Dresden Zentrum für Essstörungen Dresden - Forschung und Therapie

Moderation: Dr. Susanne Illmer, Deutsches Hygiene-Museum

Wenn Sie dieses Video abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung an den Betreiber des Videos übertragen und unter Umständen gespeichert.

Essen: Was und wie essen die Dresdner damals, heute und morgen? (Vorschaubild zum Video)

#4 Essen: Was und wie essen die Dresdner damals, heute und morgen?

In der vierten und letzten Folge von Dresdens Future Food machen wir uns Gedanken darüber, ob die Menschen durch die Einschränkungen während der Corona-Pandemie ein neues Verhältnis zur kunstvollen Zubereitung von Speisen entwickeln. Wir sprechen über die Restaurantgewohnheiten der Dresdner, Pizza in der DDR, die Festtafeln von August und Essen in Zeiten der Krise. Und uns interessiert, inwiefern Ernährung heute zwar mehr denn je Statussymbol ist und trotzdem weit mehr als soziale oder politische Distinktion.

Gäste:

Prof. Dr. Josef Matzerath, Historiker an der Technischen Universität Dresden mit dem Schwerpunkt Ernährungsgeschichte

Oliver Breuninger, Inhaber der Pastamanufaktur in Dresden, und der museumsKÜCHE, dem Café im Deutschen Hygiene-Museum