Auf einem dunkelblauen Hintergrund sind 18 weiße Kreise nummeriert und nebeneinander angeordnet.

Begleitprogramm "Rassismus"

Veranstaltungen zur Ausstellung "Rassismus. Die Erfindung von Menschenrassen"

Im Begleitprogramm zur Sonderausstellung Rassismus. Die Erfindung von Menschenrassen wollen wir historischen und aktuellen Erscheinungsformen von Rassismus auf den Grund gehen. Mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft diskutieren wir, was eine „rassistische Gesellschaft“ von einer „Gesellschaft mit Rassismus“ unterscheidet, inwiefern man heute von einem „Rassismus ohne Rassen“ sprechen kann und wie sich gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse auf die scheinbar objektive Produktion von Wissen auswirken können.

In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung

Respektvoller Umgang bei Veranstaltungen
Das Deutsche Hygiene-Museum legt großen Wert darauf, dass seine Veranstaltungen in einer respektvollen Atmosphäre stattfinden können. Wir wünschen uns engagierte Auseinandersetzungen in der Sache, in denen mit Argumenten, aber ohne Polemik diskutiert wird.
Als Veranstalter behalten wir es uns im Rahmen unseres Hausrechts vor, Personen den Zutritt zu unseren Veranstaltungen zu verwehren, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, die einer Szene mit vergleichbar rechtsextremen Anschauungen zuzuordnen sind oder die bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder andere menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind. Personen die unsere Veranstaltungen mit entsprechenden Positionen stören, werden von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen.

Film-, Foto- und Tonaufnahmen sind nur nach Rücksprache mit der Pressestelle des Deutschen Hygiene-Museums gestattet.

September 2018

Eine hölzerne Peitsche, eine Fessel aus Metall sowie Handschellen sind an eine Holztafel genagelt präsentiert.
Vortrag/Diskussion
Do. 13. Sep, 19:00 Uhr

(Erinnerungs-)Diskurse dekolonisieren

Wer spricht, wer wird gehört?

Details
Vordergründig ist rot-weißes Absperrband gespannt und im Hintergund befinden sich 3 große Polizeiwagen.
Vortrag/Diskussion
Do. 20. Sep, 19:00 Uhr

Ein Netzwerk der Komplizen?

Der NSU und seine Mitwisser

Details

Oktober 2018

Das Plakatmotiv zur Veranstaltung zeigt zwei Fäuste, die kumpelhaft aneinanderstoßen.
Tanz
Do. 11. Okt, 17:00 Uhr

Clash

Ein postkoloniales Tanzprojekt

Details
Die Veranstaltungstitel steht in gelb auf grünem Untergrund. Daneben das quadratische Logo der Reihe Pädagogisches Quartett.
Vortrag/Diskussion
Di. 23. Okt, 19:00 Uhr

Schüler auf dem rechten Pfad?

Rechtsextremismus als schulisches Problem

Details
Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin. Das Motiv ist schwarz und weiß eingefärbt.
Vortrag/Diskussion
Do. 25. Okt, 19:00 Uhr

Antisemitismus in Deutschland

Neue Herausforderung oder alte Bedrohung?

Details

November 2018

Das Plakatmotiv zur Veranstaltung zeigt zwei Fäuste, die kumpelhaft aneinanderstoßen.
Tanz
Sa. 3. Nov, 15:00 Uhr

Clash

Ein postkoloniales Tanzprojekt

Details
Das Plakatmotiv zur Veranstaltung zeigt zwei Fäuste, die kumpelhaft aneinanderstoßen.
Tanz
Sa. 3. Nov, 17:00 Uhr

Clash

Ein postkoloniales Tanzprojekt

Details
Das Plakatmotiv zur Veranstaltung zeigt zwei Fäuste, die kumpelhaft aneinanderstoßen.
Tanz
So. 4. Nov, 15:00 Uhr

Clash

Ein postkoloniales Tanzprojekt

Details
Das Plakatmotiv zur Veranstaltung zeigt zwei Fäuste, die kumpelhaft aneinanderstoßen.
Tanz
So. 4. Nov, 17:00 Uhr

Clash

Ein postkoloniales Tanzprojekt

Details
Auf dunkelblauem Hintergrund befinden sich in Reihen 18 nummerierte, weiße Kreise.
Vortrag/Diskussion
Fr. 9. Nov, 18:00 Uhr

Wie wir uns erinnern werden

Anlässlich des 80. Jahrestages der Reichspogromnacht

Details