Captcha! Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen

06. Dez 2019

Maschinen lernen Handeln von Menschen, die nicht verstehen, was sie wissen.

CAPTCHA! MASCHINEN LERNEN HANDELN VON MENSCHEN, DIE NICHT VERSTEHEN, WAS SIE WISSEN.

Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen Nr. 23

Ein Projekt der Mobilen Akademie Berlin

Als nach der Jahrtausendwende die ersten Captcha-Tests  auftauchten,  wurde  deutlich,  dass  Künstliche  Intelligenz  (KI)  endgültig  zu  einem  Problem geworden  war. Um  Zugang  zu  bestimmten  Internetseiten zu  erlangen,  muss  man  seither  unter  Beweis stellen, dass man ein Mensch und kein Computerprogramm  ist,  indem  man  zum Beispiel  grafisch  verzerrte  Zeichenfolgen oder  Zebrastreifen  identifiziert.  Captcha steht  für:  „completely  automated public Turing test to tell computers and humans apart“  (dt.: vollautomatisierter öffentlicher Turing-Test zur Unterscheidung von Menschen  und  Computern).  Je  öfter wir diesen Test absolvieren, desto besser werden die Computer darin uns zu simulieren, denn jedes Ergebnis wird den  lernenden Maschinen  als  Trainingseinheit zurückgespielt. Zugleich werden  wir  mit  jedem Test aber auch den Maschinen ähnlicher, da wir uns auf ihr Denken einstellen. Die Abkürzung Captcha klingt wie das englische Wort für einfangen: „to capture“. Doch wer fängt hier wen ein?

Die beständige Ausweitung der Interaktionssphäre zwischen Mensch und zunehmend eigendynamisch agierenden, digitalen Technologien ist unübersehbar geworden. Von jener Ausbreitung und der Auseinandersetzung damit handelt der Dresdner Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen. Maschinen imitieren unser individuelles und kollektives Verhalten. Doch verstehen wir, welches Wissen dabei entsteht und erkennen wir uns im Spiegel dieses Wissens wieder? Ob die kontinuierlich fortschreitenden, technischen Entwicklungen tatsächlich jemals als Künstliche Intelligenz im vollumfänglichen Sinne bezeichnet werden können bleibt Gegenstand vieler Debatten. Hierüber lässt sich Einiges auf diesem Schwarzmarkt erfahren. Darüber hinaus beflügelt „KI“ die kollektive Imagination und dient als Chiffre für die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dem heutigen Stand der digitalen Kultur.

Eine Koproduktion der Mobilen Akademie Berlin und des Deutschen Hygiene-Museums Dresden in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dresden  und der Landeshauptstadt Dresden im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2019 – Künstliche Intelligenz

Mobile Akademie Berlin

Kurator*innen
Lisa Szugfil, Alexander Klose

Regie & Konzept
Hannah Hurtzig

Produktionsleitung
Cornelia Reichel, Juliane Schickedanz

Produktions- und Rechercheassistenz
Katharina Klappheck

Produktionsassistenz
Natalia Fomina

Technische Leitung
Steffen Huhn

Ton
Frieder Zimmermann

Deutsches Hygiene-Museum Dresden

Projektkoordination, Ausstattung, Controlling, Öffentlichkeitsarbeit und Grafik

Wir danken den Wiener Festwochen für ihre großzügige Unterstützung bei der Ausstattung, Demian Kappenstein für das Tam-Tam sowie Marian Kaiser, Nicholas Bussmann und Stefan Heidenreich für Denkhilfen.

Themen & Expert*innen

Aktivismus

Katharina Klappheck KI, Gartenzwerge und die neue Spießigkeit
Tiara Roxanne An den Rändern des Digitalen – KI und Indigenität
Peter Urban Kybernetischer Sozialismus – von Allendes Cybersyn zum Wirtschaftssystem der Zukunft

Details

Angst

Lars Koch Je höher die Potentialerwartung, desto höher die Angstamplitude
Hermann Diebel-Fischer
Ich hab’ KI-Angst

Details

Arbeit

Ariana Dongus Women in Computation
Florian Alexander Schmidt Digitale Wanderarbeit
Sebastian Schmieg Klick, klick, klick

Details

Art Business

Paul Feigelfeld UNCANNY VALUES. Künstliche Intelligenz & Du
Konstanze Schütze
„Dear Humans,…“
Margarete Pratschke Wenn  Ihnen  das  Gemälde  gefällt, wird  Ihnen  auch  diese  Handtasche zusagen
Anne Lauber-Rönsberg Der nächste Rembrandt

Details

Autonomie

Sabine Müller-Mall Gefährdete Autonomie?

Details

Babylon

Julia Krüger Bubble-Fisch
Max Priebe Smart City oder smarte Bürger*innen?

Details

Bi-Polar

Sven Engesser Auskunftsbüro  –  Einführung  zu  den Chancen und Risiken von KI
Petra Fürstenberg Zwischen Techno-Avantgarde und Absturz – Sucht nach elektronischen Medien
Julia Schneider KI, wir müssen reden
Alexander Stark, Sven Voigt The Good, the Bad and the Ugly – KI-Rollen im Film

Details

Dataismus

Federica Buongiorno Totale Erinnerung
Robert Feustel
Wir sind immer neben der Datenspur
Stefan Köpsell  Weil die KI Ihr Facebook-Profil gesehen hat, stelle ich Sie nicht ein!

Details

Demokratie

Robert Feustel Digitaler Faschismus?
Jeanette Hofmann Demokratie in der digitalen Gesellschaft
Petra Gehring Brauchen wir Digitalministerien – und wenn ja, wie viele?
Rico Hauswald Digitales Orakel

Details

False Play

Stephanie Hankey Fake or real?
Moritz Lobeck It’s the attitude!
Kathrin Passig Wie man KI vortäuscht
Nele Fischer Füttern, spucken, pflegen
Bernhard Irrgang Maschinen sind nicht intelligent und sie sind nicht emotional, sie simulieren nur

Details

Figures & Players

Ulla Heinrich Das politische technofeministische Projekt der Zukunft
Anke Woschech Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich
Klaus Kontny AlphaGo – eine KI lernt intuitiv zu spielen
Jan Kunkel Fortnite & Co sind die neuen Casinos

Details

Geist

Holm Bräuer KI im Käfig
Sebastian Schmieg
Geisternde Netzwerke

Details

Gesicht

Adam Harvey Was ist ein Gesicht? Dekonstruktion biometrischer Identität
Elke Oberg
(Re)Konstruktionen des Gesichts
Thorsten Thies
Algorithmische Physiognomie

Details

Intelligenz

Dirk Baecker Menschliche Intelligenz
Klaus Nicolai
Über künstliche und künstlerische Intelligenz
Katharina von Kriegstein
Nichtkünstliche Intelligenz

Details

Klima

Johanna Pohl Wie leicht ist die Cloud?
Karl Wild Sprechende Pflanzen, glückliche Tiere

Details

Kollektive

Corinna Bath Materialisierung des Wünschenswerten
Julia Schmelzer, Thomas Schmelzer
KI – Kollektive Intelligenz?

Details

Künstlich

Paul Feigelfeld Intelligenz ist immer künstlich
Simon Hegelich Der künstliche Verstand
Hans-Jörg Kreowski "Künstliche" Intelligenz

Details

Lernen

Corinna Bath Räume zwischen den Disziplinen schaffen
Diana Göhringer
Einführung in die Funktionsweisen und Prinzipien adaptiver System
Schüler*Innen des Gymnasiums Bürgerwiese
Wie verändert KI Schule und Lernen?

Details

Logik & Logistik

Emanuelle-Anna Dietz Saldanha Denken wie ein Computer – ein psychologisches Experiment
Sarah Gaggl Closed Worlds
Julia Schneider KI, wir müssen reden
Michael Völker Die Qualle mit 10 hoch 3000 Möglichkeiten

Details

Mensch-Maschine

Sebastian Bodenstedt Der Operationssaal der Zukunft
Shu-Chen Li
Hirnentwicklung und Mensch-Maschine-Interaktionen der nächsten Generation
Leon Urbas
Menschen sind das schwächste Glied in der Kette, oder?

Details

Pflege

Hans-Joachim Böhme Roboter für die Pflege
Annegret Padberg Assistenz-Roboter Anna und August im Pflegeheim

Details

Rechnen

Nadja Buttendorf DDR Futurismus
Andreas Knüpfer
Wie schnell rechnet Dresden?

Details

Roboter

Isa Willinger Unser Leben mit Robotern
Sophie Zorn Wer traut sich zu, einen Industrieroboter zu steuern?

Details

Sex-Tech

Karin Enke Geliebtes Betriebssystem
Elle Nerdinger
Sex-Tech: Störende Obszönitäten oder eine intersektionelle sexuelle Revolution?

Details

Spekulation

Aleksandr Delev KI-Kathedrale versus Krypto-Klub
Ada J. Ende
Auf der Suche nach Mustern; über Berge von Wahrscheinlichkeit und durch die Zufallswälder.
Christoph Engemann
Vollautomatisierter geopolitischer Fatalismus

Details

Sprache

Richard Groß Über die Kommunikation von Menschen, Maschinen und künstlichen Bienen
Rüdiger Hoffmann
Von Kempelens Sprechmaschine bis zu Alexa
Florian Sachse
Akustische Barrierefreiheit
Schüler*Innen des Gymnasiums Bürgerwiese
Babelfisch oder Maschinisch?
Gerhard Weber
Digitale Barrierefreiheit – wie leichte Sprache für Computer schwierig wird

Details

Tod

Bernd Hopfengärtner / Wenzel Mehnert KI gegen Auslöschung – Eine Übung in spekulativer, zukünftiger Vergangenheit
Hans-Jörg Kreowski
Warum autonome Waffen verboten werden sollten
Florina Speth
Kill Me Baby One More Time

Details

User / Bürger*innen

Jeanette Hofmann Bürger*innen aus dem Internet
Schüler*Innen des Gymnasiums Bürgerwiese
Die KI der Gesellschaft
Max Stadler
Vom Arbeiter zum User

Details

Verdoppelung

Sander Münster 1206 – 2019: Dresden in 3D
Dominik Schrage D
er Konsum des Konsums

Details

Verkörperung

Ralf Minge Die Digitalisierung des Fußballs
Enno Park
Zwei Schritte vor, einen zurück – über Weiterentwicklung und Vergessen von Fähigkeiten aufgrund des technischen Fortschritts
Johanna Roggan
Die mit der KI tanzt
Florina Speth
KI als Immunsystem

Details

Wahrnehmung

Rainer Groh KI im Kirchenfenster
Ulrik Günther
Das Beste aus beiden Welten
Tanja Prokic
Maschinensehen und Neuer Mensch

Details