Satellitenaufnahme der Sonne und ihrer Korona

Die Sonne, die Neutrinos und die Forschung in Sachsen

Prof. Dr. Kai Zuber, Professor für Kernphysik an der TU Dresden
29. Jan, Di., 19:00 bis 20:30 Uhr

Die Sonne, die Neutrinos und die Forschung in Sachsen
Prof. Dr. Kai Zuber, Professor für Kernphysik an der TU Dresden

29. Jan, Di., 19:00 bis 20:30 Uhr

Die Sonne, die Neutrinos und die Forschung in SachsenAm 22. September 2017 löste eine Meldung aus der Antarktis Begeisterung bei einer Gruppe weltweit verstreuter Astrophysiker aus: Ein so genannter IceCube-Detektor hatte ein energiereiches Neutrino aus den Weiten des Alls eingefangen. Die Physiker konnten mit ihren Teleskopen in die Richtung schauen, aus der das Neutrino stammte und eine vier Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxie mit einem riesigen schwarzen Loch im Zentrum ins Visier nehmen. Um kosmische Ereignisse wie explodierende Sterne oder schwarze Löcher zu beobachten, ist die Neutrino-Forschung sehr wichtig. Kaum jemand in Dresden weiß jedoch, dass gerade hier modernste Technik zu finden ist, mit der die Botschaften aus dem All entschlüsselt werden können.