Poträt des Psychologen Philipp Kanske

Das soziale Gehirn: Wie wir verstehen, was andere denken und fühlen Vortrag des Psychologen Philipp Kanske

12. Mär, Do., 19:00 bis 21:00 Uhr

Das soziale Gehirn: Wie wir verstehen, was andere denken und fühlen
Vortrag des Psychologen Philipp Kanske

12. Mär, Do., 19:00 bis 21:00 Uhr

Prof. Dr. Philipp Kanske, Professor für Klinische Psychologie und Behaviorale Neurowissenschaft an der Technischen Universität Dresden 

Wie verstehen wir, was andere Menschen denken? Wie schaffen wir es, uns in andere einzufühlen? Wir können uns in sozialen Gemeinschaften nur bewegen, wenn wir Zugang zu diesen inneren, nicht beobachtbaren Zuständen anderer haben.

Der Abend beleuchtet, wie die Neurowissenschaften die Fähigkeit unseres Gehirns zu Empathie und Perspektivübernahme erforschen. Spiegelt das Gehirn, was in anderen vorgeht? Oder baut es abstrakte Theorien? Nicht jede*r kann sich gleich gut eindenken und -fühlen: Wie sich die Fähigkeiten üben lassen, werden wir am Abend kurz prak tisch ausprobieren.

Philipp Kanske ist seit 2017 Professor für Klinische Psychologie und Behaviorale Neurowissenschaft an der TU Dresden. Er ist Sprecher der Jungen Akademie der Wissenschaften Berlin sowie Träger der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft und des Heinz Maier-Leibnitz-Preises der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Vortrag in Kooperation mit der Jungen Akademie der Wissenschaften Berlin anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens
2020 feiert die Junge Akademie ihren 20. Geburtstag. In der Veranstaltungsreihe diejungeakademie@ laden die Mitglieder der Jungen Akademie anlässlich des Jubiläums an Orten außerhalb des üblichen Wissenschaftsbetriebs ein, um zu einem wissenschaftlichen Thema mit dem Publikum in einen Dialog zu kommen.