Symmetrisch angeordnetes Frühstück mit Gebäck

Bioladen, Genossenschaften und Co. Nachhaltig handeln?

6. Mai, Mi., 19:00 Uhr

Bioladen, Genossenschaften und Co.
Nachhaltig handeln?

6. Mai, Mi., 19:00 Uhr
Reihe: Begleitprogramm "Future Food"

Supermarkt, Bioladen, Genossenschaft - es gibt in Dresden viele Möglichkeiten, gutes Essen einzukaufen. Wir werfen einen Blick auf verschiedene Geschäftsmodelle im Lebensmittelhandel und kommen mit Menschen ins Gespräch, die hinter diesen Unternehmen stehen. Wie berücksichtigen sie in ihrer Geschäftsstrategie die Aspekte von sozialer, ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit? Wo sind die größten Herausforderungen in ihrem Geschäftsfeld und welche Unterstützung wird benötigt, um diese zu meistern?

Referent*innen:

Frank Großkopf, Inhaber von Nahrungsquell, einem der letzten inhabergeführten Bioladen in Dresden

Anne Graf, Mitglied des zick-zack-Kollektivs, das hinter der Herstellung und dem Vertrieb von Kolle-Mate und Zotrine-Brausen steht

Claudia Greifenhahn, Mitinhaberin des Ladencafès „a-ha“ und von Stadtkaffee Dresden

Roger Ulke, Geschäftsführer Konsum Dresden

Moderation: Julia Mertens, Sukuma Arts e.V.

 

In Kooperation mit der Umweltinitiative der TU Dresden im Rahmen der Ringvorlesung "Future Food. Unsere Ernährung zwischen Geld, Macht und Genuss".

Weitere Veranstaltungen des Begleitprogramms "Future Food" finden Sie hier.