Portraits Sarazzine und Renschke

„Die Freiheit ist wirklich das schlimmste aller Laster“ Camilla Renschke liest aus Albertine Sarrazins Roman "Der Ausbruch"

23. Mär, Di., 19:00 bis 21:00 Uhr

„Die Freiheit ist wirklich das schlimmste aller Laster“
Camilla Renschke liest aus Albertine Sarrazins Roman "Der Ausbruch"

23. Mär, Di., 19:00 bis 21:00 Uhr
Reihe: Begleitprogramm "Im Gefängnis"

LIVE-STREAM AUS DER SONDERAUSSTELLUNG „IM GEFÄNGNIS“. DEN YOUTUBE-LINK STELLEN WIR IHNEN AN DIESER STELLE AB DEM 15. MÄRZ ZUR VERFÜGUNG!

In ihren autobiographischen Texten verarbeitete Albertine Sarrazin ihre eigenen Gefängnis-Erfahrungen. Sarrazin verbrachte einen Großteil ihrer Jugend in Haftanstalten, floh wiederholt und schaffte schließlich – u.a. dank der Unterstützung von Simone de Beauvoir – den Durchbruch als Schriftstellerin. Sarrazins turbulentes Leben und ihre authentischen Schilderungen machten die Autorin im Frankreich der 1960er Jahre zur literarischen Sensation, bevor sie 1967 mit nur 29 Jahren starb.

Die Schauspielerin Camilla Renschke, Preisträgerin des Deutschen Hörbuchpreises 2020 („Beste Interpretin“), liest Auszüge des Romans Der Ausbruch.

Mit einer Einführung von Dr. Matthias Kern, Institut für Romanistik an der TU Dresden


In Kooperation mit dem Centrum Frankreich | Frankophonie (CFF)

 



Mit freundlicher Unterstützung von INK PRESS. Dort erscheinen seit 2018 Albertine Sarrazins Werke in der dt. Übersetzung von Claudia Steinitz.