Heike Geißler auf pinkem Grund mut dem Wort Wut

Wut Im Rahmen der Reihe "Glossar der Gegenwart": mit Heike Geißler

, Uhr

Wut
Im Rahmen der Reihe "Glossar der Gegenwart": mit Heike Geißler

, Uhr
Reihe: Glossar der Gegenwart

>>> Tickets

>>> Livestream

Moderation & Konzeption: Dr. Anna-Lisa Dieter, Literaturwissenschaftlerin

Unsere Gesellschaft ist gereizt. Spätestens seit der Corona-Pandemie ist Wut ein bestimmender Affekt der Gegenwart. Wut entlädt sich in den sozialen Medien, auf Demonstrationen, im öffentlichen Diskurs oder im Privaten. Sie tritt oft gepaart mit Angst auf und ist meist für rationale Argumente taub. Wer seine Wut versteht, lebt gesünder.

Der zweite Abend der Reihe beschäftigt sich mit den Gründen, aus denen Wut entsteht, und mit der Wut als Motiv und Antrieb der Literatur. Mit der „Wut“-Spezialistin Heike Geißler kommt eine der originellsten und eigensinnigsten Schriftstellerinnen der deutschen Gegenwartsliteratur ins Hygiene-Museum. Ihr Roman Die Woche (Suhrkamp 2022) ist eine große Studie der Wut als revolutionäre Kraft und definiert politisch engagierte Literatur neu. Im Gespräch mit ihr wird es daher unter anderem um die Frage gehen, welche Möglichkeiten die Literatur hat, gesellschaftliche Verhältnisse zu verändern.

Über die Reihe
Die neue literarische Reihe Glossar der Gegenwart wird den Zeitgeist in einzelnen Begriffen erkunden. Sensibilität, Wut und Spiritualität stehen im Mittelpunkt der ersten Staffel. An drei Abenden werden Gäste eingeladen, die zu den jeweiligen Begriffen unterschiedliche, manchmal auch konträre Positionen vertreten. Im Gespräch mit diesen namhaften Autorinnen und Autoren, die sich auf die Analyse von kulturellen Phänomenen spezialisiert haben und die Literatur der Gegenwart prägen, werden die Bedeutungen der jeweiligen Begriffe für unsere Gesellschaft ausgelotet. Mit Lesungen und Impulsvorträgen werden verschiedene Medien zum Einsatz kommen, um das Glossar der Gegenwart lebendig werden zu lassen.

Kuratiert und moderiert wird die Reihe von der Münchner Literaturwissenschaftlerin Dr. Anna-Lisa Dieter, die im Hygiene-Museum bereits die gut besuchten Sonntagsmatineen Über das Alleinsein und die Freundschaft mit Judith Hermann, Katja Kullmann und Daniel Schreiber konzipiert hat. Das Glossar der Gegenwart wird im kommenden Jahr mit der Analyse neuer Begriffe fortgesetzt, die dann prägend für unsere Zeit sein werden.