Macht der Herkunft Was betimmt, wer wir sind und werden können?

Über die Reihe

Wer und wie wir sind, wird auch durch unsere familiäre, soziale, kulturelle, geographische Herkunft mitbestimmt. Das Streben nach der eigenen Identität, einem selbstbestimmten und gelingenden Leben setzt darum meist eine Auseinandersetzung mit der eigenen Herkunft voraus. Manchmal besteht sie in einem Kampf dagegen oder einem Bekenntnis dazu, einem Fortschreiben von Tradition, dem Verweigern oder dem Antreten eines Erbes. Der Möglichkeitsraum zwischen dem prägenden Einfluss unserer Herkunft und unserer persönlichen Freiheit soll in dieser Reihe im Gespräch mit Expert:innen aus Literatur und Kunst, Wissenschaft und Alltag abgeschritten werden.

März 2023

Mikroskopaufnahmen von DNA
Gespräch
So. 12. Mär, 11:00 Uhr

Alles eine Frage der Gene? Über Herkunft, Identität & Gesundheit

Eine Wissenschaftsmatinee u. a. mit Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard

Details
Ein Astronaut auf einem Stück Eierschecke, das aussieht wir die Mondoberfläche
Gespräch
Do. 16. Mär, 19:00 Uhr

Jenseits der Eierschecke

Wer oder was ist eigentlich sächsisch?

Details
Szene aus dem Film Menschenskind mit lanchender Mutter und Tochter
Gespräch
Film
Do. 23. Mär, 19:00 Uhr

Wunschkinder

Über Mütter, Väter, Samenspender und ihre Kinder

Details

April 2023

Portraits von Frau Dröscher und Frau Hobrach auf hellblauem Grund
Literatur
Gespräch
So. 2. Apr, 11:00 Uhr

Zu den Müttern!

Familiengeschichte als Klassenfrage

Details