Ethik Projekte Drei Projekte für Jugendliche und junge Erwachsene

Liebe Besucher:innen,

wegen Umbauarbeiten können wir den komplett barrierefreien Zugang zu unserem Veranstaltungsraum „Atelier“ in der Zeit bis voraussichtlich 24. Februar 2023 nicht garantieren. Bitte melden Sie sich, möglichst vorab, bei unserem Besucherservice: service@dhmd.de / 0351 4846-400, damit wir eine, auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene, Lösung finden können.

Wir danken Ihnen!

Schließen

Drei Workshops (ca. 3h) für Jugendliche und junge Erwachsene

Unter dem Motto "Wie wollen wir leben?" diskutieren wir mit Jugendlichen ethische Fragen, die ihnen im Alltag begegnen. Die fächerübergreifenden Projekte laden dazu ein, sich mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen oder medizinischen Möglichkeiten zu befassen und dabei auch soziale und gesellschaftliche Aspekte in den Blick zu nehmen. 

Alle Projekte sind für alle Schultypen, auch Berufsschulen, geeignet!

Selbstbestimmt! Entscheide ich selbst über mein Leben?

Projekt: in der Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ sowie im Seminarraum
Schulformen: Förderschule, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Berufsschule
Auch geeignet für Gruppen in Vorbereitung auf Konfirmation oder Jugendweihe.
Klassenstufe: 7 - 12
Dauer: ca. 3h (inkl. Pause)
Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
Mitzubringen: Schreibmaterialien

Wie wichtig ist mir die Meinung anderer? Wie leicht bin ich zu beeinflussen? Und wie verträgt sich der Anspruch auf Selbstbestimmung mit der Verantwortung für andere? In der Dauerausstellung beschäftigen sich die Teilnehmenden in kleinen Gruppen je nach Schulart mit folgenden Themen: Umgang mit seelischer und physischer Gesundheit, Liebe und Beziehungen, Beeinflussung durch die Medien und schließlich mit der eigenen Identität.

Infos zu Modul 1 (geeignet für Klassen 8-9)

Infos zu Modul 2 (geeignet für Klassen 10-12 & Berufsschule)

Infos zu Modul 3 (Geeignet für Klasse 7/Förderschule)

Infos zu Modul 4 (Geeignet für Klasse 7)

Sterben in Würde

Projekt: in der Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ sowie im Seminarraum
Schulformen: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Berufsschule
Klassenstufe: 9 - 12
Dauer: ca. 3h (inkl. Pause)
Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
Mitzubringen: Schreibmaterialien

Welcher junge Mensch denkt schon über Sterben, Tod und Trauer nach, wenn es ihn nicht betrifft? Die Methode „Meinungskontinuum“ bestätigt zu Beginn: kaum jemand. Am Ende des Projekts sieht es anders aus. Was ist passiert? Die Teilnehmenden beschäftigen sich in Kleingruppen intensiv mit Fragen wie Selbstbestimmung am Lebensende, Einsatz der Palliativmedizin, Sterbebegleitung und -hilfe oder den Umgang mit Trauer. Kreative Methoden regen kontroverse Diskussionen an. Und obwohl es im Schluss-Plenum um das Sterben und den Umgang damit in unserer Gesellschaft geht, ist der Austausch selber doch sehr lebensnah und lebendig.

 

Weitere Informationen zur Vorbereitung auf das Projekt

Wie wollen wir in Zukunft leben?

Projekt: in der Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ sowie im Seminarraum
Schulformen: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Berufsschule
Klassenstufe: 10 - 12
Dauer: ca. 3h (inkl. Pause)
Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen
Mitzubringen: Schreibmaterialien

In kleinen Gruppen nutzen die Teilnehmenden die Medienvielfalt der Dauerausstellung "Abenteuer Mensch", um sich mit dem Thema Zukunft zu beschäftigen. Das Projekt ist geeignet, um Einblick in aktuelle ethische Debatten zu gewinnen: vom Beginn des menschlichen Lebens bis zum (gesunden) Altern. Die Teilnehmenden gehen dabei vor allem der Frage nach, wie sie Einfluss auf die Gestaltung ihrer Zukunft nehmen können. Zum Abschluss führen die Jugendlichen ihre Mitschüler:innen durch die Dauerausstellung – meist begleitet von anregenden Diskussionen dank frisch gewonnener Erkenntnisse.

Weitere Informationen zur Vorbereitung auf das Projekt